Páginas

quarta-feira, 23 de junho de 2010

Brasilien 2013 Ehrengast der Frankfurter Buchmesse


Brasilien wird 2013 zum zweiten Mal innerhalb von zwei Jahrzehnten Ehrengast der Frankfurter Buchmesse. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde diese Woche in Brasilia vom brasilianischen Kulturminister Juca Ferreira und Buchmesse-Chef Juergen Boos unterzeichnet.
Der Vertrag mit der aufstrebenden Supermacht Südamerikas solle in den nächsten Wochen unterschrieben werden, teilte die Buchmesse in Frankfurt am Mittwoch weiter mit.

Brasilien, das bevölkerungsreichste Land Lateinamerikas, war bereits 1994 Gast der weltgrößten Bücherschau. Bei der diesjährigen Messe im Oktober ist Argentinien Ehrengast, im kommenden Jahr ist Island an der Reihe. Für 2014 hat sich Finnland angemeldet. Das Gastland für 2012 ist noch offen.

Die brasilianische Literatur hat nach Ansicht der Organisatoren der Buchmesse erheblichen Aufholbedarf. Außer Klassikern wie Jorge Amado oder dem Bestseller-Autor Paulo Coelho sei in den vergangenen Jahren so gut wie kein Autor ins Deutsche übersetzt worden, erklärte Boos. Zu den im Ausland bekanntesten zeitgenössischen Autoren des Landes gehören Patrícia Melo, Bernardo Carvalho, Milton Hatoum und Paulo Lins. Brasilien sieht den Auftritt in Frankfurt als Chance, seine Verlagsbranche zu stärken und sich kulturell international zu präsentieren.

Auf dem brasilianischen Buchmarkt erscheinen jährlich rund 45 000 neue Titel. Die Hauptlizenzgeber stammen aus dem englischsprachigen Raum. Für Deutschland war Brasilien 2008 mit 178 (2007: 156) Lizenzen der größte Lizenzabnehmer auf dem gesamten amerikanischen Kontinent – noch vor den USA (143).

Fonte: Dpa
http://www.focus.de/kultur/buecher/literatur-brasilien-2013-ehrengast-der-frankfurter-buchmesse_aid_522686.html

Nenhum comentário: